Events | Democracy under Threat? The Role of Media in the Age of Populism

Berlin | 03. Dezember 2019 | 18:30

Photo by The New York Public Library on Unsplash // Photographer: Dorothea Lange

with

Karen Attiah

Global Opinions Editor, The Washington Post

Ines Pohl

Editor-in-Chief, Deutsche Welle

 

moderated by

Barbara Junge

Deputy Editor-in-Chief, taz

Die traditionellen Medien geraten zunehmend in Bedrängnis. Ihre Einfluss als die Vierte Gewalt schwindet und viele stellen ihre Rolle als fairer Informationsvermittler infrage. Wie sollten die Medien auf anhaltende Angriffe immer mächtigerer populistischer Kräfte reagieren? Wie können Medien Verantwortung übernehmen und Vertrauen wiederherstellen? Ist die Pressefreiheit in Gefahr und wenn ja, wie kann sie verteidigt werden? Was werden die Konsequenzen für die Demokratie sein? Was können wir für die US-Präsidentschaftswahlen im Jahr 2020 erwarten?

Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe „The Backlash Against Liberal Democracy“, in der einflussreiche Stimmen aus Europa und den Vereinigten Staaten zusammenkommen, um verschiedene Aspekte der Herausforderungen zu beleuchten, denen sich die liberalen Demokratien gegenübersehen. Zu den Rednern gehörten bisher Timothy Snyder, Daniel Ziblatt und Francis Fukuyama.


In Kooperation mit The German Marshall Fund of the United States und taz. Mit freundlicher Unterstützung der Robert Bosch Stiftung.

Location
taz Kantine, Friedrichstraße 21, 10969 Berlin

Bei Anmeldewünschen oder Fragen kontaktieren Sie uns bitte per Email (mirko.lux@vatmh.org).

Zurück