Events | Exhibition and event series: “all the lonely people”

Berlin | September 25, 2021 – October 10, 2021

with Saâdane Afif, Vajiko Chachkhiani, Louisa Clement, Lauren Halsey, Johnston Marklee, Annika Kahrs, Susan Philipsz, Anri Sala, April Street, Thomas Struth, Kaari Upson, Andrea Zittel

About the exhibition

To celebrate the 25th anniversary of Villa Aurora, VATMH (Villa Aurora & Thomas Mann House) presents the exhibition “all the lonely people” at silent green Kulturquartier. The exhibition, curated by Nana Bahlmann, examines the ancient figure of the hermit against the backdrop of the current pandemic. The show presents examples of loneliness, melancholy, and longing, as well as physical and mental withdrawal. Some of the works by former Villa Aurora fellows and Los Angeles-based artists, have been created during periods of personal isolation, others have been newly conceived for the exhibition. After Berlin, “all the lonely people” will travel to LAXART in Los Angeles.

“all the lonely people” makes the experience of isolation and solitude visible. In doing so, the artworks take up traditional motifs associated with hermitage – retreat into nature, contemplation, and the dualities of inside and outside, exchange and silence, exclusion and trauma – and apply them to some of today’s urgent questions. They offer new perspectives on loneliness in the digital age, off-grid self-sufficiency, and imaginary places of refuge in the midst of gentrification and systemic oppression.

The exhibition is accompanied by an extensive program with alumni of the German artists’ residence Villa Aurora in Los Angeles.

Opening hours of the exhibition

Tuesdays – Friday: noon – 8 p.m.
Saturday, Sunday: 11 a.m. – 8 p.m.

 

Exhibition- & event venue

silent green Kulturquartier, Gerichtstr. 35, 13347 Berlin

With public transportation:
S 41 + S 42 / Ring line Stop "Wedding"
U6 Subway Station "
Wedding" and "Leopoldplatz"
Bus 247, M27 Bus Stop "Nettelbeckplatz/S-Wedding"
Bus 120 Bus Stop "Gerichtstraße"

Guided tours with exhibition curator Nana Bahlmann

Saturday 25 Sept, 2 p.m.
Sunday 10 Oct, 2 p.m.

Lunch Tours

Wednesday 29 Sept, 1 p.m.
Friday Oct 1, 1 p.m.
Wednesday Oct 6, 1 p.m.
Friday 8 Oct, 1 p.m.

Tour meeting point is the entrance to the exhibition space

 

Tickets: Exhibition & tours

Film series

@ Wolf Kino, Weserstraße 59, 12045 Berlin (map) / More information and tickets at wolfberlin.org

The protagonists of the film series “all the lonely people”curated by acclaimed filmmaker Jan-Ole Gerster live in the wilderness amongst bears, wander aimlessly, retreat to a lonely island or spend their lives caught in their routines. Through seven feature film classics we explore topoi of retreat, distance, and contemplation.

“Cinema has always directed its gaze with great curiosity to those who have voluntarily or involuntarily withdrawn from the human community:

Whether civilizationweary adventurers or lonely outsiders who, even in the tumult of large metropolises, withdraw more and more into themselves. Like most of us, I too have experienced the isolation of the past lockdown as a prison, but sometimes also as a liberation. Therefore, it was a great pleasure for me to compile a small selection of films on this topic,
not only from a film-historical point of view, but also with regard to this experience.“ – Jan-Ole Gerster

Events

@ silent green Kulturquartier, Gerichtstr. 35, 13347 Berlin / Single tickets and day passes available / Tickets entitle the holder to visit the exhibition on the day of the event

2 Oct

3–5.00 p.m. Reflections on Hermitage and Sanctuaries with Tanja Dückers, Maren Kames, Monika Rinck, Yoko Tawada and Senthuran Varatharajah
New Essays, Poetry and Prose: Readings and conversations (in German)

5:30–5.45 p.m. Downtime by Steffi Weismann
Performance for voices, objects and moving sound; Live mix: Elif Gülin Soğuksu

6.30–7.30 p.m. Planningtorock presents Gay Dreams Do Come True by Planningtorock
Music Performance

8–10 p.m. Zabriskie Point / A New Soundtrack by Olaf Nicolai & Public Possession
Screening & Music Performance

5 Oct

5 p.m. Unangenehme Situation V with Ann Cotten & Charlotte Fly
Performance (in German)

7 p.m. Reflections on Hermitage and Sanctuaries with Ann Cotten, Antje Rávik Strubel & Anna Haifisch
New Essays, Peotry, Prose and Comics: Readings and Performance (in German)

10 Oct

1 p.m. Introspective Affairs by Hatifnatten (Ute Wassermann & Sabine Vogel)
Music performance

 

Event Tickets

Documentation | Event program

 

With your participation you agree to the publication of photographs and videos by VATMH e.V., which may be taken by you during the event.

Accessibility | Exhibition & event program

 

The venues are easily accessible for wheelchair users. The Wolf Kino auditorium has wheelchair seating. Speeches will not be translated into GSL.

Checkroom | Exhibition & event program

 

There is no checkroom available and bringing bags and backpacks into the exhibition is only possible up to A4 size.

Data privacy | Ticket purchase

 

In cooperation with visitBerlin (Berlin Tourismus & Kongress GmbH, Am Karlsbad 11, 10785 Berlin), online tickets are offered for VATMH exhibitions in Berlin. When purchasing online tickets, personal data is transmitted to visitBerlin. The forwarding of this information is the responsibility of visitBerlin. Please refer to the data protection information of visitBerlin for the relevant conditions: https://www.visitberlin.de/de/datenschutzerklaerung.

Hygiene concept | Exhibtion & event program

As of 07.09.2021 

Das nachstehende Hygienekonzept gilt als Handlungsanweisung für alle an künstlerischen Veranstaltungen beteiligten Personen im Rahmen der Ausstellung "all the lonely people" und ihres Rahmenprogramms. Es orientiert sich an dem Hygienerahmenkonzept der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, an den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes, den Arbeitsschutzstandards des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sowie der Handlungsempfehlung des Research Institute for Exhibition and Live-Communication (R.I.F.E.L.) und dem DEHOGA Bundesverband. Entsprechend der aktuellen Entwicklung und Forschungslage werden einzelne Punkte oder das gesamte Konzept ggf. laufend aktualisiert und angepasst. 

Vorverkauf und Kasse

Kontaktloser Kartenkauf: Karten können online und vor Ort gekauft werden. Alle Karten werden elektronisch verschickt (auch Pressekarten, Gästeliste und freie Begleitkarten). Es gibt vor Ort eine Kasse. Zur Kontaktvermeidung bitten wir jedoch darum, Tickets im Vorfeld online zu erstehen.

Kontaktdatenerfassung: Zur Nachverfolgung im Infektionsfall sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten aller Besucher:innen aufzunehmen. Die Daten werden datenschutzkonform gespeichert und nach vier Wochen gelöscht. Zur Erfassung der Kontaktdaten werden alle Karten einzeln personalisiert. 

Getestet/Geimpft/Genesen (3G): Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme an Veranstaltungen im silent green nur unter Nachweis eines aktuellen negativen Ergebnisses eines Antigen Schnelltests oder PCR-Tests möglich ist (nicht älter als 24 Stunden). Der Testnachweis muss Angaben über das Datum und die Uhrzeit des Tests enthalten, sowie den Namen der getesteten Person und der Stelle, die den Test durchgeführt hat. Ausgenommen hiervon sind vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen und Genesene, deren Infektion mindestens 28 Tage zurückliegt, aber nicht länger als sechs Monate. Beides ist durch entsprechende Nachweise zu belegen. 

Bitte berücksichtigen Sie, dass eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht möglich ist, wenn Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten Person hatten oder selbst an einem Infekt der oberen Atemwege leiden. 

Vor Veranstaltungen 

Alle Besucher:innen sind dazu angehalten, während Ihres gesamten Aufenthalts im silent green stets eine medizinische Maske ohne Ventil  (FFP2 oder OP) zu tragen. Auf den Sitzplätzen zur gastronomischen Verpflegung sowie auf Sitzplätzen bei Veranstaltungen auf dem Außengelände kann die Maske abgelegt werden. Auf den Gebrauch von Fächern muss im gesamten Gebäude verzichtet werden, da das Zufächern von Luft zu einer Verbreitung von Aerosolen beiträgt. 

Der Publikumsverkehr ist über ein ausgeschildertes Einbahnstraßensystem geregelt, um den reibungslosen Publikumsfluss und die Einhaltung der gebotenen Abstände kümmert sich zusätzlich das Einlasspersonal. 

Zugangskontrolle 

Unser Einlasspersonal kontrolliert die Eintrittskarten sowie die negativen Test-, Impf- oder Genesungsnachweise in der Regel direkt am Zugang zum Gelände der sich in der Betonhalle befindlichen Ausstellung, bzw. bei Zutritt zu Veranstaltungen in der Kuppelhalle.

Alle Karten müssen digital oder ausgedruckt vorgezeigt und kontaktlos gescannt werden. Die Test-, Impf- und Genesungsnachweise müssen in lesbarer Form vorgezeigt werden, reine QR-Codes können nicht anerkannt werden. 

Nach der Einlasskontrolle ist unser Publikum angehalten, sich, bis zum Einlass in den Veranstaltungsraum, auf dem Außengelände des silent green aufzuhalten. Dort gibt es ein gastronomisches Angebot mit Sitzplätzen. 

Einlass zu Veranstaltungen in der Kuppelhalle 

Als Eingang wird der Haupteingang vom Garten verwendet. Zum Verlassen des Raumes werden der Haupteingang sowie die Türen zum MARS geöffnet. An allen Eingängen und sanitären Anlagen steht Desinfektionsmittel bereit. 

Der Veranstaltungsraum wird frühzeitig vor Beginn der Veranstaltung für das Publikum geöffnet. Unser Personal unterstützt den Einlass, so dass ein möglichst kurzer Weg zum Sitzplatz gewährleistet ist. Die Türen zum Veranstaltungsraum sind während der Einlassphase durchgängig geöffnet, so dass ein Anfassen der Türklinken vermieden werden kann. 

Garderobe 

Eine Garderobe kann leider nicht angeboten werden, da die Einhaltung der Mindestabstände für unser Publikum und Personal nicht garantiert werden kann. 

Gastronomie 

Das MARS ist vor und nach Veranstaltungen sowie während Pausen geöffnet und bietet kleine Snacks und Getränke an. Das Publikum ist dazu angehalten, zum Verzehr der Speisen und Getränke, die Sitzplätze im Außenbereich zu nutzen. Am Sitzplatz kann die FFP2-Maske abgenommen werden. 

Sanitäre Anlagen 

Um Mindestabstände beim Zugang zu den sanitären Anlagen zu wahren und Schlangenbildung zu vermeiden, bleiben die Türen zu den Toilettenanlagen geöffnet.

Während der Veranstaltungen 

Am Platz 

Unsere Gäste sind dazu angehalten bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen auch am Platz stets eine FFP2-Maske ohne Ventil zu tragen. Eine Ausnahme stellen Veranstaltungen im Außenbereich dar, bei denen unsere Gäste Ihre Masken am Platz abnehmen können. Auf den Gebrauch von Fächern muss am Platz verzichtet werden, da das Zufächern von Luft zu einer Verbreitung von Aerosolen beiträgt. 

Zusätzliche Maßnahmen 

Während der gesamten Veranstaltung befindet sich eine Person vom Einlasspersonal vor Ort, um behilflich zu sein, wenn Besucher:innen den Raum vorzeitig verlassen möchten. 

Lüften 

Um die Virenlast durch Aerosole zu verringern, wird der gesamte Veranstaltungsraum, entsprechend den Vorgaben des Senats, regelmäßig gelüftet. 

Verlassen des Veranstaltungsraumes 

Nach der Veranstaltung erfolgt der Auslass gleichzeitig über so viele Ausgänge wie möglich. Während der gesamten Auslassphase bleiben die genutzten Türen geöffnet, um auch hier ein Anfassen der Klinken zu vermeiden. 

Sonstiges 

Kontaktnachverfolgung

Wir empfehlen, die Corona-Warn-App der Bundesregierung zu verwenden.

Reinigung 

Während Veranstaltungen werden alle Oberflächen verstärkt und regelmäßig gereinigt. 

Go back