Villa Aurora & Thomas Mann House – Team Berlin

Heike Catherina Mertens | Geschäftsführerin

Heike Catherina Mertens | Foto: Yan Revazov
Heike Catherina Mertens | Foto: Yan Revazov

Heike Catherina Mertens studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Soziologie. Nach einer wissenschaftlichen und publizistischen Tätigkeit im Bereich der zeitgenössischen Kunst arbeitete sie von 2000 bis 2007 als Kuratorin für Kunst im öffentlichen Raum. 2001 gründete sie in Berlin den Verein ’stadtkunstprojekte‘ zur Förderung von Kunst im Stadtraum. Von 2007 bis Februar 2018 war sie künstlerische Leiterin der Schering Stiftung und zudem von 2015 bis 2018 als geschäftsführender Vorstand gesamtverantwortlich für das Stiftungsprogramm an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft. Im März übernahm sie die Programmdirektion des Hatje Cantz Verlags. Seit Oktober 2018 ist sie Geschäftsführerin des VATMH e.V. Sie ist ferner Mitglied im Hochschulrat der Hochschule für bildende Künste Hamburg und im Kuratorium zur Vergabe des KAIROS-Preises der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Mirko Lux | Kommunikation und Programme

Mirko Lux
Mirko Lux

Mirko Lux studierte Neuere deutsche Literatur und Kunstgeschichte in Berlin und Siena. Während und nach dem Studium arbeitete Mirko als freier Journalist und Fotograf. Seit Mai 2013 ist Mirko für Kommunikation und Programme im Berliner Büro des Villa Aurora & Thomas Mann House e. V. zuständig.

Villa Aurora – Team Los Angeles

Margit Kleinman | Direktorin

Margit Kleinman
Margit Kleinman

Margit Kleinman studierte Französisch und Deutsch in Würzburg, Paris und Tübingen, wo sie ihren Masterabschluss machte.
Von 1987 bis 2012 war sie Programmkoordinatorin im Goethe-Institut Los Angeles. Im Mai 2012 übernahm sie die Leitung der Villa Aurora in Pacific Palisades.

Dr. Claudia Gordon | Finanzen und Verwaltung

Claudia Suhr Gordon
Claudia Suhr Gordon
Claudia Suhr Gordon studierte Ägyptologie, Soziologie und Koptologie an der Universität Göttingen, wo sie den Magisterabschluss erwarb und mit einer Arbeit über ägyptische Erzählungen in der ersten Person promovierte. Von 2002 bis 2007 war sie Leiterin der Villa Aurora und ist seit 2010 für Finanzen und Administration für die Villa Aurora und das Thomas Mann House zuständig.

 

Friedel Schmoranzer | Programmkoordinatorin

Friedel Schmoranzer
Friedel Schmoranzer

Friedel Schmoranzer studierte Germanistik und Soziologie an der Universität in Konstanz (BA) und machte ihren MA in Editionswissenschaften an der FU Berlin. Von März 2010 bis November 2010 betreute sie als Chef-Editorin den Katalog Transatlantische Impulse - 15 Jahre Villa Aurora im Villa Aurora Forum Berlin. Im Jahr 2011 war sie Assistentin der Direktorin in der Villa Aurora Los Angeles, seit 2012 ist sie dort als Projektkoordinatorin tätig.  

Thomas Mann House – Team Los Angeles

Dr. Steven D. Lavine | Vorsitzender des Advisory Board

Dr. Steven D. Lavine
Dr. Steven D. Lavine

Steven D. Lavine war von 1988 bis 2017 Präsident des California Institute of the Arts (CalArts). Davor war er für acht Jahre bei der Rockefeller-Stiftung für das Programm in den Bereichen Kunst und Geisteswissenschaften zuständig. Von 1974 bis 1981 war er Anglistikprofessor an der Universität Michigan.

Neben dem Sitz im Vorstand der Villa Aurora ist Dr. Lavine Mitglied des Vorstandes einiger weiterer amerikanischer Organisationen, so z. B. der Los Angeles Philharmonic Association und zwei Radiostationen. Er ist Komiteemitglied beim Los Angeles County Museum of Art und wirkte unter anderem bei der Auswahl der Pläne für die neue Kathedrale in Los Angeles mit.

1991 gab er zusammen mit Ivan Karp das Buch Exhibiting Cultures: The Poetics and Politics of Museum Display heraus. Ein Jahr später erschien der Fortsetzungsband Museums and Communities: The Politics of Public Culture im Verlag Smithsonian Institution Press.

Dr. Nikolai Blaumer | Programmdirektor

Nikolai Blaumer | Foto: Aaron Perez / VATMH

Nikolai Blaumer, geboren in Düsseldorf, studierte an der LMU München und der Hebräischen Universität Jerusalem, ehe er mit der Arbeit »Korrektive Gerechtigkeit. Über die Entschädigung historischen Unrechts« (Campus Verlag, 2015) im Fachbereich Philosophie der Universität München promoviert wurde. Er übernahm Lehraufträge an der LMU München und der Bauhaus Universität Weimar. Ab 2014 war Nikolai Blaumer als Referent der Abteilung Kultur des Goethe-Instituts tätig. Er ist Mitherausgeber des Bands »Teilen und Tauschen« (S. Fischer Verlag, 2017) und übernahm im Februar 2018, entsandt durch das Goethe-Institut, die Programmdirektion am Thomas Mann House.

Dr. Claudia Gordon | Finanzen und Verwaltung

Claudia Suhr Gordon
Claudia Suhr Gordon
Claudia Suhr Gordon studierte Ägyptologie, Soziologie und Koptologie an der Universität Göttingen, wo sie den Magisterabschluss erwarb und mit einer Arbeit über ägyptische Erzählungen in der ersten Person promovierte. Von 2002 bis 2007 war sie Leiterin der Villa Aurora und ist seit 2010 für Finanzen und Administration für die Villa Aurora und das Thomas Mann House zuständig.

 

Tyler Smith | Programmassistenz

Tyler Smith hat einen B.A. in Philosophie von der University of Maryland und einen M.F.A. in Screenwriting von DePaul University. Er war Koordinator für Kommunikation und soziale Medien an der Northwestern University und am Chicago History Museum. In seiner Arbeit verbindet er Leidenschaft mit Charme und Qualität. Als Filmemacher und Drehbuchautor unterrichtet er an der University of Cincinnati. Seine Arbeiten wurden unter anderem auf dem New York Television Festival, dem Cleveland International Film Festival und dem Austin Film Festival gezeigt. Nach Stationen in Colorado, Pennsylvania, Maryland, Chicago und nun Los Angeles, genießt Tyler es, neue Orte und Menschen kennenzulernen.

Josh Widera | Programmassistenz

Josh Widera
Josh Widera

Josh Widera studierte an der University of Glasgow und der University of Melbourne Politik und Theaterwissenschaften, sowie Ästhetik & Politik am California Institute of the Arts. Er ist zudem Mitglied des nomadischen Französischen Graduiertenkollegs "Document and Contemporary Art", welches die Methoden und Landschaften von künstlerischer Forschung untersucht. Er hat für United World Colleges Veranstaltungskoordination, Prozessbegleitung und informelle Bildung in Eswatini, Schottland und Deutschland durchgeführt und hat für das Deutsche Network UWC als gewähltes Vorstandsmitglied fungiert. Theatermacher und -wissenschaftler, Josh ist zudem ein Fulbright Stipendiat und wird unterstützt von der Studienstiftung des Deutschen Volkes, dem ERP-Stipendium und der Lilian Disney Scholarship.