Thomas Mann Fellows | 2019

Apr, Mai, Jun, Jul, Aug

Prof. Dr. Andreas Reckwitz | Soziologe

Andreas Reckwitz | Photo: juergen-bauer.com
Andreas Reckwitz | Photo: juergen-bauer.com

Andreas Reckwitz wurde 1970 in Witten geboren. Er studierte von 1989 bis 1995 Soziologie, Politikwissenschaft und Philosophie an den Universitäten Bonn, Hamburg und Cambridge als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Nach einem Masterabschluss in Cambridge promovierte er 1999 an der Universität Hamburg, wo er sich nach einer Position als wissenschaftlicher Assistent 2005 habilitierte. 2005 erhielt er einen Ruf auf die Professur für Allgemeine Soziologie und Kultursoziologie an der Universität Konstanz, wo er bis 2010 tätig war. Anschließend folgte er einem Ruf auf die Professur für Kultursoziologie an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/ Oder. Daneben war er auf zahlreichen Fellowships und Gastprofessoren im In-und Ausland tätig, unter anderem an der Universität Berkeley, der London School of Economics, der Humboldt Universität Berlin, den Universitäten Freiburg, Heidelberg, Witten/ Herdecke und Bielefeld, dem Institut für Höhere Studien Wien sowie der Universität St. Gallen. 2015 wurde er mit der 'Opus magnum' Förderung der Volkswagen Stiftung ausgezeichnet. Reckwitz veröffentlichte bislang acht Monografien, seine Forschungsschwerpunkte liegen innerhalb der Theorie der (Spät-)Moderne, der Kulturtheorie und Kultursoziologie. Für Die Erfindung der Kreativität (Suhrkamp 2012; englisch Polity 2017) und für Die Gesellschaft der Singularitäten (Suhrkamp 2017; englisch Polity in Vorbereitung) erhielt er die Auszeichnung „Geisteswissenschaften international“ des Börsenvereins des deutschen Buchhandels. Letzteres Buch wurde auch mit dem Bayerischen Buchpreis 2017 ausgezeichnet und war 2018 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Reckwitz ist Mitglied des Beirats „Bildung und Diskurse“ des Goethe Instituts und schreibt regelmäßig Artikel für die überregionale Presse, so für „Die Zeit“  und die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ .

Zurück