Villa Aurora Stipendiaten | 2020

Okt, Nov, Dez

Nadine Fecht | Bildende Künstlerin

Nadine Fecht | © Clara Bahlsen
Nadine Fecht | © Clara Bahlsen

Nadine Fecht, geb. 1976, Mannheim, studierte Kunst und Archäologisches Zeichnen an der Academy of Fine Arts Karlsruhe, Humboldt Universität Berlin, California College of the Arts San Francisco und an der University of the Arts Berlin. Nadine Fecht arbeitet vorrangig als Zeichnerin, schafft aber auch Videos und raumbezogene Installationen. Ihre Werke changieren oft zwischen Zeichnung und Sprache und sind konzeptueller und gestischer Ausdruck eines Interesses an alternativen oppositionellen Bewegungen, die aktuelle politische Rhetorik, Inhalte und Status in Frage stellen. Aktuell lehrt sie auch an der KHB Braunschweig.

 

Einzelausstellungen (Auswahl) 

2019 | Amok, Kunsthalle Mannheim
2016 | heavy strokes, Galerie Anita Beckers, Frankfurt (m. Jan Schmidt)
2015 | postmodern, Galerie Inga Kondeyne
2014 | ADOPT A REVOLUTION, FeldbuschWiesner, Berlin

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2019 | Curitiba Biennale, CUTTING EDGES - Berlin Collage 100 years after DADA, Oscar Niemeyer Museum, Curitiba BR
2018 | Kunst setzt Zeichen - Neuerwerbungen aus dem alten Europa Herzog Anton Ulrich-Museum, Braunschweig
2017 | Fokus Papier: RANDGÄNGE DER ZEICHNUNG, Kunstmuseum Basel
2017 | Am Limit / no limite, Museu da UFPA, Belém BRA
 

Auszeichnungen/Stipendien (Auswahl)

2015–2017 | Dorothea Erxleben Stipendium, HBK Braunschweig
2015 | Preis der Nationalgalerie (longlist)
2014 | Will-Grohmann-Preis, Akademie der Künste, Berlin
2013 | Arbeitsstipendium Stiftung Kunstfonds, Bonn

Zurück