Events | Visar Morina

Los Angeles | 09. März 2017 | 19:00

WANJA

Regie/Buch: Visar Morina, Deutschland, 2015, 103Min. Albanish und Deutsch mit englischen Untertiteln, Digital. Mit: Val Maloku, Astrit Kabashi, Adriana Matoshi, Enver Petrovci, Xhevdet Jashari, Alban Ukaj.

Kosovo in den neunziger Jahren, noch vor dem serbischen Angriff und vor dem folgenden Krieg: Der zehnjährige Nori und sein Vater Gezim leben vom illegalen Verkauf geschmuggelter Zigaretten. Gezim will unbedingt nach Deutschland, auch wenn er dafür seinen Sohn bei Verwandten zurücklassen muss. Lange, aber am Ende doch vergeblich versucht Nori, bei seinem Vater zu bleiben. Schließlich begibt sich der Junge auf eine lange und gefährliche Flucht, um Gezim in Deutschland zu suchen. Das Wiedersehen hatten sich wohl beide anders vorgestellt; eine echte Chance auf eine bessere Zukunft ist nicht in Sicht.

Visar Morina

Visar Morina schloss im Jahr 2009 sein Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln mit dem Film Der Schübling ab. Der mehrfach ausgezeichnete Kurzfilm feierte seine Premiere beim Filmfestival „Max-Ophüls-Preis“ und wurde auf ARTE ausgestrahlt. Sein letzter Kurzfilm Von Hunden und Tapeten feierte 2013 im Internationalen Wettbewerb in Locarno Premiere. Babai ist sein erster Langspielfilm. Visar Morina ist der Träger des MFG-Star 2016.

Mit dieser Vorführung wird die Kollaboration „Villa @ Goethe“ fortgesetzt. Bei dieser Reihe bekommen die in der Villa Aurora lebenden Künstler die Gelegenheit, ihre vergangenen, aktuellen und zukünftigen Projekte hier am Goethe-Institut vorzustellen.

Q&A mit Visar Morina, moderiert von Vera Mijojlic (SEEfest), nach der Vorführung.


Tickets
Der Eintritt ist frei.
 
Location
Goethe-Institut Los Angeles, 5750 Wilshire Blvd. Suite 100, Los Angeles, CA 90036
 
$1 ermäßigtes Parken (gilt nur für Veranstaltungen) ab 18 Uhr an Wochentagen und den ganzen Tag an Wochenenden (Tiefgarage Wilshire Courtyard West-P1).

Zurück