Events | Marta – Eine Installation von Sonya Schönberger

Villa Aurora | 15. Februar 2024

Spiegeln unsere Besitztümer das Wesen dessen wider, was wir als Menschen sind, und tragen sie die Erinnerungen an unsere Lebenserfahrungen? Was kommt dabei heraus, wenn ein Künstler die Welt eines anderen "bewohnt" oder in dessen persönlichen Gegenständen nach den Spuren dessen sucht, der er war?

Im Jahr 2022 war die in Berlin lebende bildende Künstlerin Sonya Schönberger Stipendiatin in der Villa Aurora und verbrachte drei Monate in dem ehemaligen Schlafzimmer von Marta Feuchtwanger (1891-1987). Marta war die Frau des deutsch-jüdischen Exilschriftstellers Lion Feuchtwanger, dessen antifaschistische Schriften so einflussreich waren, dass er von Joseph Goebbels im Vorfeld des Zweiten Weltkriegs zum "Staatsfeind Nr. 1" erklärt wurde.

Mit dem Aufstieg der Nazi-Partei in Deutschland floh das Paar aus Europa. Sie ließen sich 1943 in Pacific Palisades nieder, wo sie ihre Sammlung seltener Bücher wieder aufbauten. Ihr Haus, die Villa Aurora, wurde zu einem Zufluchtsort für andere Exilschriftsteller. Die Feuchtwanger Memorial Library, die zu den Special Collections der USC gehört, enthält ihre Bücher, Papiere und Erinnerungsstücke.

In ihrer künstlerischen Arbeit beschäftigt sich Schönberger vor allem mit autobiografischen Herausforderungen, die durch politische Veränderungen hervorgerufen werden, vor allem vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte. Während sie Marta nahe war und sich ihr nahe fühlte, versuchte sie zu verstehen, wer diese Frau war und wie ihr Leben aussah - sowohl mit Lion an ihrer Seite als auch in den dreißig Jahren allein in der Villa nach seinem Tod. Marta ist eine Installation aus zeitgenössischen Fotografien, gepaart mit seltenen Archivmaterialien aus den Feuchtwanger-Sammlungen, die Marta nach ihrem Tod den USC-Bibliotheken schenkte.

Diese Ausstellung, die von der Villa Aurora und dem Thomas-Mann-Haus gemeinsam unterstützt wird, versucht, die Stimme von Marta wiederzuerlangen, deren Beiträge lange Zeit von der akademischen Erforschung des Lebens und der Arbeit ihres Mannes überschattet wurden.

Vernissage

Donnerstag, 15. Februar, 18:00 Uhr

RSVP an die folgende E-Mail-Adresse: libcomms@usc.edu

Ausstellungsdauer

15. Februar - 31. Mai 2024

 
_______________________________________________________________________________________________________________________ 
 
Doheny Memorial Library, first-floor Treasure Room
3550 Trousdale Parkway
University of Southern California
Los Angeles, CA 90089
 
Opening hours
The hours for Doheny Memorial Library can be found here: libraries.usc.edu/hours
 
Free with RSVP.
Please register here.
 
 
Parking and RSVP
To RSVP to the opening reception and receive complimentary parking, please email: libcomms@usc.edu

 

Zurück